Druckart

Tampondruck, Flachsiebdruck, Rundsiebdruck

Unsere Maschinen

und deren Druckart

Tampondruck

Der Tampondruck ist ein indirektes Tiefdruckverfahren. Auf einer ebenen Platte, dem Klischee, werden gemäss dem gewünschten Druckbild (z.B. Logo, Text, Zeichnungen, Bilder, usw.) Vertiefungen eingeätzt. Das Klischee wird eingefärbt und eine Metallrakel (Messer) wird über das Klischee gezogen, so dass nur noch in den Vertiefungen Farbe zurückbleibt.

Der Drucktampon, ein elastischer Stempel aus Silikonkautschuk, wird nun auf das Klischee gedrückt. Er nimmt die Farbe in den Vertiefungen auf und überträgt diese auf den zu bedruckenden Gegenstand.
Durch die Elastizität des Silikonkautschuks kann sich der Drucktampon bei der Farbabgabe dem zu bedruckenden Gegenstand anpassen. Dadurch ist es möglich unebene Flächen, Rundungen, Vertiefungen usw. zu bedrucken.

Mit dem Tampondruckverfahren können verschiedenste Körper und Materialien bedruckt werden. Zum Beispiel: Kunststoff, Holz, Metall, Glas, Keramik, Papier, Leder, Ton, usw.

Flachsiebdruck

Beim Siebdruck wird ein feines Gewebe auf einen Alurahmen gespannt. Die unterschiedlichen Maschendichten des Gewebes richten sich nach dem gewünschten Druckbild und den zu bedruckenden Gegenstand.
Auf dem Sieb wird mit einem Film eine Fotoschablone projiziert. Dadurch bleiben die Maschen des Druckbildes offen. An denjenigen Stellen des Gewebes, wo dem Druckbild entsprechend keine Farbe gedruckt werden soll, werden die Maschenöffnungen farbundurchlässig gemacht. Mit einer Gummirakel wird die Farbe durch die offenen Maschen auf die zu bedruckende Fläche gedrückt.

Mit dem Siebdruck können alle flachen Untergründe wie z. B. Glas, Metall, Papier, Holz, Kunststoff usw. bedruckt werden.

Flachsiebdruck

Beim Siebdruck wird ein feines Gewebe auf einen Alurahmen gespannt. Die unterschiedlichen Maschendichten des Gewebes richten sich nach dem gewünschten Druckbild und den zu bedruckenden Gegenstand.
Auf dem Sieb wird mit einem Film eine Fotoschablone projiziert. Dadurch bleiben die Maschen des Druckbildes offen. An denjenigen Stellen des Gewebes, wo dem Druckbild entsprechend keine Farbe gedruckt werden soll, werden die Maschenöffnungen farbundurchlässig gemacht. Mit einer Gummirakel wird die Farbe durch die offenen Maschen auf die zu bedruckende Fläche gedrückt.

Mit dem Siebdruck können alle flachen Untergründe wie z. B. Glas, Metall, Papier, Holz, Kunststoff usw. bedruckt werden.

Rundsiebdruck

Beim Siebdruck wird ein feines Gewebe auf einen Alurahmen gespannt. Die unterschiedlichen Maschendichten des Gewebes richten sich nach dem gewünschten Druckbild und den zu bedruckenden Gegenstand.
Auf dem Sieb wird mit einem Film eine Fotoschablone projiziert. Dadurch bleiben die Maschen des Druckbildes offen. An denjenigen Stellen des Gewebes, wo dem Druckbild entsprechend keine Farbe gedruckt werden soll, werden die Maschenöffnungen farbundurchlässig gemacht. Mit einer Gummirakel wird die Farbe durch die offenen Maschen auf die zu bedruckende Fläche gedrückt.

Mit dem Siebdruck können alle flachen Untergründe wie z. B. Glas, Metall, Papier, Holz, Kunststoff usw. bedruckt werden.

Standort

Römerstrasse West 29, 3296 Arch

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
07:30 - 12:00 Uhr | 13:30 - 17:00 Uhr

Freitag
07:30 - 12:00 Uhr | 13:30 - 16:00 Uhr

Kontakt

Tel. 032 355 10 04
Fax. 032 355 33 11
info@prowinart.ch